Frank Hess – Aquarelle und mehr…

Archive for the ‘Boote’ Category

Mal wieder ein Boot

leave a comment »

Boot am Strand - (c) Frank Hess - Aquarell auf Bütten - 30 x 40 cm

Boot am Strand – (c) Frank Hess – Aquarell auf Bütten – 30 x 40 cm

Written by Frank Hess

23. Juli 2012 at 22:19

Spaziergang durch Warnemünde

with 4 comments

Wie wichtig manche Dinge sind, merkt man oftmals erst wenn etwas ausfällt, wie bei mir das Internet in den letzten vier Monaten. Die Abhängigkeiten von den neuen Medien sind schon enorm.
Hier einige Fotos vom Spaziergang durch Warnemünde. Auch so etwas… Solange ich dort oben wohnte waren es einfach Rostock und Warnemünde, seitdem ich in Berlin lebe, genieße ich das „mal dort sein“ um so mehr…
…in der Heimat.

Written by Frank Hess

4. April 2012 at 22:06

Kalenderblatt Monat August

with 3 comments

Kalenderblatt August - (c) Frank Hess

Kalenderblatt August - (c) Frank Hess

Written by Frank Hess

1. August 2011 at 8:58

N°16 – Ein Kutter

leave a comment »

Meine maritime Postkartenreihe lasse ich trotz neuen Ideen und Plänen nicht aus den Augen und habe als heutiges Motiv wieder einen Kutter. Mit 0,5er Feder und den Farben Schwarz und Siena gebrannt.

Kutter im Hafen - Frank Hess

Kutter im Hafen - Frank Hess - Tusche auf Aquarellpapier - 10,4 x 15,4 cm


Als nächstes werde ich dann mal etwas über ein kommendes Marketingprojekt berichten…

Written by Frank Hess

7. April 2011 at 0:00

Küstenbesuch Teil II – Ahrenshoop am Sonntagvormittag

with 3 comments

Den schönen Eindrücken vom Samstagsspaziergang am Rostocker Stadthafen folgte am Sonntag ein Ausflug nach Ahrenshoop. Der kleine malerische Ort auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst liegt, wie das Ostseebad Wustrow, zwischen Ostsee und Saaler Bodden und wenn man mal in der Gegend ist, lohnt sich auch ein Spaziergang. Kleine Galerien, Cafés und die rauhe Küstenlandschaft laden zum Verweilen ein, auch wenn man den Eindruck gewinnt, dass die Immobilienanbieter inzwischen die größte Volksgruppe im Ort sind… Egal, das Wetter war super, strahlend blauer Himmel, Sonnenschein und eine frische Brise, was will man mehr?

Written by Frank Hess

7. März 2011 at 19:51

Küstenbesuch Teil I – Rostocker Stadthafen

with 3 comments

Ein Wochenende an der Ostseeküste geht mal wieder dem Ende zu und trotz des kalten Windes waren die Eindrücke wie so oft einfach wunderbar. Am Samstag Vormittag begannen wir mit einem Spaziergang am Rostocker Stadthafen. So eine richtige Küstenbrise zwischen den Mahlzeiten tat richtig gut und der Appetit danach war gleich um so größer. Seeluft macht halt hungrig. Im Stadthafen am Speicher kann man derzeit den Mast der „Vagel Grip“ bewundern, der Rest befindet sich unter Wasser. Der Rostocker Traditionskutter sank schon mal im Juli des vergangenen Jahres in Warnemünde. Tja, was einmal in Neptuns Fängen ist, das gibt er nicht mehr her. Dagegen zeigte sich uns die „Stephan Jantzen“, Deutschlands stärkster Eisbrecher, in voller Pracht. Hier einige Bilder vom Rostocker Stadthafen, Impressionen vom Sonntagsausflug nach Ahrenshoop folgen später…

Written by Frank Hess

6. März 2011 at 21:00

Künstlerbriefe

with 2 comments

Bei meinem gestrigen boesner-Besuch gab es vom Verlag ars momentum „Künstlerbriefe – In einer Auswahl von van Gogh bis Werefkin“, ein kleinformatiges Büchlein mit 63 Seiten. Kaum mit der Tüte in der Bahn fing ich auch schon an darin zu blättern. Da ich gern Künstlerbiografien lese oder auch als Dokumentation schaue, ist dieses jedoch noch eine Steigerung, geht es doch sehr in die Privat- und Intimsphäre zweier sich schreibender Personen, unabhängig ob berühmt oder nicht. Wenn ich bedenke, dass jemand meine E-Mails veröffentlicht, wäre es schon anders, wollen würde ich es nicht. Aber ein wenig Voyeurismus steckt wohl einfach in uns, oder? Gleichzeitig spiegeln diese Veröffentlichungen ja auch die Zeit der Texte wieder, Geschichte eben…
Ich mußte schon sehr schmunzeln, als ich auf Seite 28 des Büchleins in einem Brief von Cezanne an Zola las: „Mein lieber Emile! Ich sehe mich fast gezwungen, mir selbst meinen Lebensunterhalt zu verdienen, wenn ich dessen überhaupt fähig sein sollte. Das Verhältnis zwischen mir und meinem Vater ist sehr gespannt, und ich bin in Gefahr, meine ganze Rente einzubüßen…“ Herrlich… das waren Probleme.

Kutter - Frank Hess

Kutter - Frank Hess - Tusche auf Bütten - 20 x 30 cm

Written by Frank Hess

24. Februar 2011 at 21:42

Aquarell von Warnemünde – Am Alten Strom

with 5 comments

Ich mag typische Küstenorte und besonders Warnemünde. Auch wenn es sehr vom Tourismus geprägt ist, so gibt es doch viele Ecken, welche dem Ort seinen Charme bewahren. Wer gern Fischkutter, alte Seemannshäuser, Strand, Schiffe, Hafenluft und Möwenkreischen mag, ist hier genau richtig. Und besucht man Warnemünde wochentags, so ergeben sich sogar Möglichkeiten, in Ruhe bei einem leckeren Fischbrötchen durch die kleinen Gassen schlendern zu können. Heute möchte ich ein Aquarell zeigen, welches ich schon vor einiger Zeit malte…

Warnemünde, Am Alten Strom - Frank Hess - Aquarell auf Bütten - 30 x 40 cm

Warnemünde, Am Alten Strom - Frank Hess - Aquarell auf Bütten - 30 x 40 cm

Written by Frank Hess

11. Februar 2011 at 22:31

Februar – Ein neues Kalenderblatt

with 6 comments

Und schon ist der Januar vorbei. Also Zeit für ein neues Kalenderblatt…

Kalenderblatt Februar - Frank Hess

Kalenderblatt Februar - Frank Hess

Written by Frank Hess

1. Februar 2011 at 20:05

Veröffentlicht in Aquarell, Boote, Kalender

Tagged with , , , , , ,

N°6, ein Boot…

with 7 comments

Heute gibt es wieder eine Postkarte, folgerichtig die Nummer 6, und mal wieder ein Boot, diesmal am Steg bei unruhiger See. Ich habe gerade sehr gefallen gefunden an dieser Serie und werde sie wohl noch ein wenig vergrößern. Zur Zeit versuche ich bei zwei Farben zu bleiben, dabei sind meine Favoriten Schwarz und Siena gebrannt. Das heutige Bild habe ich aber mal wieder monochrom gehalten, denn ich mag es zur Zeit sehr mit so wenig Farben wie möglich zu malen. Für mich schult es das Sehen beim Malen,den Blick für das Bild und den Einsatz der Farben. Auch wenn ich nur ein oder zwei Farben verwende, stehen ja mit den entsprechenden Farbabstufungen, durch Hinzugabe von Wasser, viele Nuancen zur Verfügung und mittels Verlaufstechnik und Nass-in-Nass kann die die Palette schon recht groß werden.

Boot - Frank Hess

Boot - Frank Hess - Tusche auf Aquarellpapier - 10,4 x 15,4 cm

Written by Frank Hess

20. Januar 2011 at 22:26

%d Bloggern gefällt das: