Frank Hess – Aquarelle und mehr…

Entspannen…

with 4 comments

So, es ist Samstagabend, und der erste Teil des Wochenendes schon fast wieder vorbei. Irgendwie habe ich heute gar keine Lust einen Pinsel oder eine Zeichenfeder in die Hand zu nehmen und an solchen Abenden schaue ich, auch zur Inspiration, gern mal in das eine oder andere Buch. Heute ist es von Oskar Koller „Blumen, Landschaften, Menschen – Druckgraphiken 1972-1995“. Ein wunderbares Buch und ein hervorragender Künstler, leider weilt auch er nicht mehr unter den Schaffenden. Koller verstand es mit wenigen Pinselstrichen und Klecksen, diese aber auf den Punkt gesetzt, sehr viel zu transportieren und trotzdem genug Platz zu lassen, um beim Betrachten der Bilder viel Raum für das eigene Sehen zu lassen. Er gehört zu den Künstlern, deren Werke ich mir oft anschauen kann ohne ermüdet zu werden. Für mich ein Großer und ich genieße diese Abende, an welchen ich in Ruhe blättern kann und Bilder immer wieder neu für mich entdecke…
Oskar Koller: „Mit der Zeit fand ich eine eigene Handschrift. Ich erkannte, je präziser und klarer ich meine gestalterischen Mittel einsetzte, desto stärker wurden meine Bilder. Trotzdem ist jedes neue Bild für mich eine Herausforderung zur künstlerischen Weiterentwicklung. Dies war für mich ein Weg in kleinen Schritten. Je mehr ich die malerischen Mittel beherrschte, desto freier und kühner konnte ich mich ausdrücken, was nicht zuletzt die Früchte des Alters sichtbar machen.“

Leseabend - Frank Hess

Leseabend - Frank Hess

Advertisements

Written by Frank Hess

02/19/2011 um 23:55

Veröffentlicht in Uncategorized

Tagged with , , , , ,

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ich bin auch ein großer Koller Fan und mag seine reduzierten Bilder sehr.
    Gruß Hauni!

    susannehaun

    02/22/2011 at 7:20

  2. Freie Zeit kann man kaum besser nutzen! Es gibt so viel, was man von manchen Malern und Zeichnern lernen kann! Ich bin immer wieder beeindruckt, wie gerade die großartigsten Maler immer wieder betonen, dass sie immer Lernende sind.
    LG von Rosie

    wholelottarosie

    02/23/2011 at 13:44

  3. ja ein starkes buch!! schön wenn man mal ruhe hat:-)

    lg, andreas

    andreasmattern

    02/23/2011 at 21:54

  4. Du schreibst: .“… und trotzdem genug Platz zu lassen, um beim Betrachten der Bilder viel Raum für das eigene Sehen zu lassen.“ Das kann ich nur unterstreichen. Das ist so wahr. Ich mag Kunst, die mich als Betrachter nicht ausschließt, die sich mir öffnet und mich teilhaben läßt.

    martinawald

    07/22/2011 at 20:52


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: